Friday, 14 August 2015

#RPGaDAY2015 - Bestes RPG-Zubehör

Tag 14 von #RPGaDAY2015. Wer nicht weiß, was der Hashtag bedeutet, der liest einfach in meinem Eingangsthread nach. Die Frage heute lautet:

Welches Rollenspiel-Zubehör magst Du am liebsten?


Die Frage ist meiner Meinung nach sehr breit zu verstehen. Einerseits Zubehör-Bände, also Quellenbücher und Abenteuermodule, andererseits Würfel, Spielleiterschirme und Charakterbögen. Wo soll man da anfangen und wo aufhören? Ich wähle ein ganz anderes Zubehör, daß mich seit einigen Wochen begeistert und mich hervorragend bei etwas unterstützt, daß ich fast schon seit Beginn meiner Rollenspieler-Laufbahn benutze.

Akustische Untermalung.

Okay, Musik hat vermutlich jeder schon am Spieltisch eingesetzt. Selbst spezifische "Rollenspiel-Musik", wie sie etwa die Formation Erdenstern seit Jahren sehr hörenswert einspielt. Soundtracks zu Filmen und Videospielen sowie bestimmte Ambient-Stücke tun auch oft Wunder, um eine bestimmte Atmosphäre am Spieltisch zu erzeugen oder aber zu verstärken. Ich selbst habe schon das eine oder andere Mal über Musik gebloggt. Aber ich meine nicht per se Musik. Sondern eine komplette Soundkulisse zur Anreicherung einer Szene. Und da bin ich auf TABLETOP AUDIO gestossen.

TABLETOP AUDIO bietet etwas richtig cooles, nämlich 10minütige Geräusch- und Klangcollagen (z.T. mit minimaler Musik hinterlegt), deren Titel und Kurzbeschreibung auf ihre Verwendungsmöglichkeit einstimmen.

Da wären z.B. Abandoned Fair  (verlassener Freizeitpark), Sleeping Dragon (schlafender Drache), Mountain Pass (Gebirgspfad), Industrial Shipyard (Umschlaghafen) oder Down by the sea (Unten am Meer). Insgesamt 79 dieser Tracks gibt es bislang und es kommen relativ regelmäßig welche dazu. Ein eingebauter Player auf der Seite läßt die Tracks beliebig in Schleife laufen oder zu einer Playlist zusammenstellen. Nun ist es aber nicht nur die Quantität der Tracks, die mich begeistert, sondern insbesondere die Qualität. Hinter TABLETOP AUDIO steckt ein professioneller Sound-Designer und Komponist aus Brooklyn, NY, der sich hier kreativ auslebt. Da er selber mit seinen Kindern Rollenspiele spielt, kam er auf die Idee, Umgebungsgeräusche, Effekte und minimale Musik zu Klangkulissen zu verbinden, um für mehr Immersion am Spieltisch zu sorgen.

Ein weiterer Leckerbissen sind die sogenannten Sound Pads. Bislang hat er drei zusammengestellt: The Dungeon, Dark Forest und Starship. Ruft man diese auf, lädt die Seite eine umfangreiche Soundbibliothek in den Speicher, deren einzelne Einträge man fortan per Mausklick bedienen kann - quasi ein virtuelles Mischpult. Auf diese Weise kann der Spielleiter einzelne, gezielte Soundeffekte oder auch Musik-Tracks abspielen - z.B. das Zuschlagen einer Tür, das Knurren eines Wolfes oder Gefechtsmusik für Raumschlachten. Alle diese Effekte lassen sich in Schleife schalten (z.B. um einen kurzzeitigen Regenschauer mit Zikadenzirpen zu erzeugen) und übereinander legen.

Und all das gibt's für lau. Die Seite und alle Tracks sind via die Creative-Commons-Lizenz frei zugänglich und nutzbar. Allerdings ist der Künstler Mitglied des Patreon-Programms, über das man ihn freiwillig mit einer kleinen Summe pro Monat unterstützen kann. Eine kleine Wertschätzung eben. Das habe ich sofort gemacht, nachdem ich mich einen Nachmittag mit seinem Produkt beschäftigt hatte.

Schaut mal rein, probiert es aus. Hier noch einmal ein Link.

Falls jemand noch mehr zur Aktion #RPGaDAY2015 lesen möchte, findet er u.a. auch in diesen Blogs Artikel dazu: Greifenklaue's Blog, De Malspöler, Mondbuchstaben, Jaegers.Net, Le joueur de Prusse en exil. Oder er guckt bei rsp-blogs vorbei, da wird er sicher auf noch mehr Blogs aufmerksam.

2 comments:

  1. Sehr gute Wahl! Die Seite habe ich auch schon benutzt und finde sie echt klasse! :)

    ReplyDelete
  2. Danke, Jan, freut mich, daß Du Tabletop Audio auch verwendest. Ich habe den einen Doppelpost von Dir mal gelöscht.

    ReplyDelete