Tuesday, 14 May 2013

Appventure!

Seit ich letzte Woche aus jahrelangem Dahinsiechen in den Niederungen der mobilen Kommunikationsgesellschaft durch den Besitz meines ersten Smartphones "errettet" wurde, begann natürlich das Eintauchen in die bodenlose Welt der schönen, bunten Apps.

Ganz besonders haben mich da natürlich Apps zu meinem Lieblingshobby interessiert und in diesem Artikel möchte ich meine ersten Erfahrungen mit einigen Anwendungen beschreiben sowie Kauftipps zu Apps rund um Abenteuerspiele geben. Getestet habe ich alle Apps auf einem Samsung Galaxy SIII mit dem Betriebssystem Android 4.1.2. Soweit ich weiß, gibt es alle vorgestellten Apps aber auch für Apple's iOS.

Den Anfang macht eine Brettspiel-umsetzung, nämlich TALISMAN von Games Workshop. Die bislang erhältliche Version, die auch für den PC verfügbar ist, nennt sich "Prologue" und ist im Grunde eine Art Appetizer auf das eigentliche Talisman, das man ja bekanntlich mit mehreren Spielern zockt. Ergo: Talisman Prologue HD kann man lediglich allein spielen. Dies geschieht mittels des Quest-Systems und einer vorbestimmten Auswahl an Helden-Charakteren aus Talisman. Pro Held kann man bis zu 5 Quests unternehmen, wobei man mit dem Krieger beginnt und nach Beenden der ersten Queste eine weitere sowie die erste der nächsten Heldenfigur freischaltet. Diese Questen werden auf dem ganz regulären Talisman-Brett gespielt, enden aber, nachdem man die entsprechenden Aufgaben beendet hat. So muss der Krieger in der ersten Queste "Training" ein paar Waffen finden oder auf ein bestimmtes Feld gehen.

Bewertet werden die Quests durch ein Sterne-Ranking, wobei 3 Sterne für das Maximum stehen. Eine bessere Wertung erzielt man, indem man die Queste in möglichst wenig Zügen abschließt. Das dies bei Talisman natürlich auch arg zufallsabhängig ist, sollte nicht verwundern.
Die Darstellung von "Prologue HD" ist ganz klar auf ein Tablet ausgelegt, auf meinem SIII war es schon arg klein. Dennoch konnte ich es relativ problemlos spielen, manchmal mußte man zwei-, dreimal öfter tippen, um einen Schaltknopf zu treffen. Die Spielgrafik ist sehr detailliert und sowohl Artwork als auch Atmosphäre der Brettspielvorlage werden sehr gut eingefangen. Kämpfe und Interaktionen werden mit schöner Musik untermalt und durch Effekte aufgewertet; die Würfel rollen mit stimmigem Sound animiert übers Brett und jederzeit können alle Elemente des Charakters sowie Spielbretts eingesehen werden. An der technischen Umsetzung gibt's imho nix zu meckern. Habe jetzt drei Questen mit dem Krieger, Troll und Druiden abgeschlossen und noch immer viel Spaß an dem Spiel - schätze aber, daß sich das Solospiel irgendwann erschöpft. Es motiviert vermutlich etwas, in allen Quests 3 Sterne zu erlangen, aber Talisman ist eben ein Mehrspieler-Spiel. Und dieser Teil soll in diesem Sommer nachgeschoben werden. Bin schon gespannt.
Talisman Prologue HD kostet ca. 4,50 Euro.

Die zweite App, die ich erwähnen möchte, heißt Prime Dice D&D von Rambutan, Version 2.5.0. Es gibt haufenweise Würfel-Apps, aber diese gefällt mir besonders gut. Man kann alle gängigen Würfelsorten auswählen (W2 bis W100) und mit der kostenpflichtigen Pro Version des Spiels gibt's auch die Zocchi-Würfel (wie den W7 oder W14) und man kann sogar eigene Würfel kreieren (Würfeltyp auswählen und die Würfelflächen mit Bilddateien belegen). In der Basis-Version ist die App kostenlos, simuliert das Werfen der Würfel mit 3D-Modellen und Sound, wobei man aus 9 Oberflächen auswählen, eigene Hintergründe hochladen und "Tische" vorbereiten kann (ein "Tisch" lädt dann den vorbestimmten Hintergrund nebst Würfelsorten und deren Anzahl). Eine automatische Summierfunktion läßt auf einen Blick die Gesamtaugenzahl erkennen. Die in der Basis-Version eingeblendete Werbeleiste ist verschmerzbar und stört kaum. Auch kann man in dieser Version eigene W2 erstellen - sie werden als Münze simuliert, deren beide Seiten man mit eigenen Bildern versehen kann. Cool!
Prime Dice D&D ist in der Basis-Version kostenlos und in der Pro Version für 1,50 bis 3 Euro zu haben.

Als letzte App für heute kommt ein Game an den Start: PIXEL DUNGEON. Dies ist ein sogenannter "roguelike" - ein Dungeon Crawler, dessen unterirdische Umgebungen immer wieder neu per Zufall generiert werden und in dem man sich langsam von Level zu Level "grindet". Was Pixel Dungeon unterhaltsam macht, ist seine sehr charmante und blitzsaubere Retro-Optik und die für ein Smartphone perfekt angepasste Antipp-Spielmechanik. Es gibt deutlich komplexere und umfangreichere Vertreter dieser Art von Rollenspiel, aber ich finde, daß die Mischung hier die perfekte Balance zwischen Casual-Simplizität und Retro-Anspruch trifft. Es gibt drei Charakterklassen, zahlreiche Gegenstände zum Ausrüsten oder Entdecken (Tränke werden etwa nur durch ihre Farbe unterschieden - welchen Effekt der Trank hat, muß man für jedes neu begonnene Spiel durch Ausprobieren herausfinden), der Schwierigkeitsgrad ist nicht mörderisch (aber auch kein Spaziergang) und man kann durchaus taktische Entscheidungen treffen. Typisch ist z.B. der "fog of war": Gelände und Hindernisse schränken das zu sehende Spielfeld ein. Die kleinen Pixel-Monster sind niedlich animiert und kleine Effekte wie Blutspritzer lassen zusammen mit den altmodischen Soundeffekten ein schönes Trefferfeedback entstehen. Wenn man tot ist, ist man tot. So ist das in roguelikes!
Pixel Dungeon ist kostenlos.

Ich hoffe, es war was interessantes dabei und ich habe nicht nur alte Kamellen aufgewärmt - die Gefahr besteht, da ich ja erst frisch gebackener Smartphone-Besitzer bin und gerade erst viele Dinge entdecke. Genug Stoff für einen Folgeartikel zu "Appventure!" ist jedenfalls vorhanden...

4 comments:

  1. Schöne Artikelidee. Pixel Dungeon und Prime Dice habe ich mir gleich mal gemerkt und werde sie ausprobieren.

    Ich kann als Spiel noch ganz dringend "Knights of Pen & Paper" empfehlen. Da spielt man Rollenspiel sehr metalasting und kann z.B. seinen Sl gegen einen austauschen, der mehr XP gibt oder einen anderen Tisch für mehr Gold kaufen. Als Mitspieler gibt es den kleinen Bruder, die Lehrerin und den Pizzaboten. Es hat auch Retrooptik und ist echt klasse gemacht.
    https://play.google.com/store/search?q=knights+of+pen+%26+paper&c=apps

    Für Freunde von Pathfinder lohnt sich noch die komplette SRD-Referenz als App: Pathfinder Open Reference.
    https://play.google.com/store/apps/details?id=org.evilsoft.pathfinder.reference&feature=search_result#?t=W251bGwsMSwxLDEsIm9yZy5ldmlsc29mdC5wYXRoZmluZGVyLnJlZmVyZW5jZSJd

    Für D&D 4-Spieler gibt es das Compendium als App, wenn auch mit einem recht bescheidenen UI. Aber um mal schnell was nachzuschauen während man unterwegs ist, reicht es.
    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.ryatziv&feature=search_result#?t=W251bGwsMSwxLDEsImNvbS5yeWF0eml2Il0.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hallo Jan, ein paar der von Dir genannten Apps habe ich auch schon auf dem Smartphone bzw. im Blick. Z.B. die 3.5 oder Pathfinder SRD. Dazu sicher noch mehr in einem der kommenden Artikel.

      Delete
  2. Aus Warhammer Sicht natürlich zum einen die Würfelapp für das Rollenspiel.
    Für iOS von FFG:
    http://www.fantasyflightgames.com/edge_minisite_sec.asp?eidm=93&esem=2&esum=173

    Für Android:
    http://de.appszoom.com/android_applications/entertainment/wfrp-dice_ywtw.html

    Ansonsten gerade frisch vor dem erscheinen ist die iOS Version von Warhammer Quest. Der Urvater des Dungeoncrawls in wunderschöner Grafik. Ende Mai kommt die iOS Version. Android ist nicht angekündigt, kommt dann frühestens wohl erst in 6-12 Monaten.
    https://www.facebook.com/pages/Rodeo-Games/124807310926513

    ReplyDelete
    Replies
    1. Die WFRGP-Würfelapp ist aber optisch wenig ansprechend - die Würfel sind auch nicht animiert, sondern es werden nur die Symbole und wie oft diese gewürfelt wurden angezeigt. Nützlich, aber nicht schön.
      Das mit WH Quest klingt schick. Falls es mal für Android erscheint, werde ich es mir sicher anschauen.

      Delete